antinomie


antinomie
ANTINOMÍE, antinomii, s.f. Contradicţie aparent insolubilă între două teze, două legi sau două principii (filozofice), care se exclud reciproc şi care totuşi pot fi demonstrate, fiecare în parte, la fel de concludent. – Din fr. antinomie, lat. antinomia.
Trimis de ana_zecheru, 19.02.2008. Sursa: DEX '98

antinomíe s. f., art. antinomía, g.-d. art. antinomíei; pl. antinomíi, art. antinomíile
Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic

ANTINOMÍ//E antinomiei f. Contradicţie între două teze care se exclud reciproc şi care sunt considerate la fel de adevărate. [G.-D. antinomiei] /<lat. antimonia, fr. antimonie
Trimis de siveco, 22.08.2004. Sursa: NODEX

ANTINOMÍE s.f. Contradicţie categorică între două legi, două teze sau principii filozofice care se exclud reciproc şi care, în caz că nu se ţine seamă de realitatea obiectivă, pot fi în egală măsură demonstrate logic. v. paradox. \{gen. -iei. / < fr. antinomie, cf. it., lat., gr. antinomia < gr. anti – contra, nomos – lege].
Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DN

ANTINOMÍE s. f. contradicţie categorică între două legi, teze sau principii ce se exclud reciproc. (< fr. antinomie, lat. antinomia)
Trimis de raduborza, 15.09.2007. Sursa: MDN

Dicționar Român. 2013.

Look at other dictionaries:

  • ANTINOMIE — N’est pas antinomie n’importe quelle contradiction, mais seulement celle qui joue entre des lois soit des lois juridiques ou théologiques, soit des lois de la raison (Kant), soit des thèses déduites de lois logiques (théorie des ensembles) , ni… …   Encyclopédie Universelle

  • antinomie — ANTINOMIE. s. f. Contradiction véritable ou apparente entre deux Lois. Cette antinomie embarrasse lesJurisconsultes …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • antinomie — ANTINOMIE. s. f. Contradiction veritable ou apparente, qui est entre deux loix. Les Jurisconsultes ont de la peine à concilier cette antinomie …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Antinŏmie — (v. gr.), 1) (Rechtsw.), der Widerspruch der Gesetze od. der Theile eines Gesetzbuches unter sich, so daß sie beide Parteien für sich deuten können; 2) (Philos.), nach Kant der anscheinende Widerspruch, in welchen die Vernunft mit dem Verstand… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antinomīe — (griech., »Gesetzeswiderstreit«), Widerspruch der Gesetze, die Kollision zwischen verschiedenen Gesetzen in ein und demselben Gesetzbuch. In der philosophischen Sprache der Widerstreit zweier an sich gleich berechtigter Begriffe oder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antinomie — Antinomīe (grch.), Widerspruch zweier Gesetze; nach Kant der in den Unendlichkeitsbegriffen liegende innere Widerspruch (z.B. die Welt ist unendlich, die Welt muß irgendwo zu Ende sein.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Antinomie — Antinomie, der Widerspruch der Gesetze unter sich; bei Kant der anscheinende Widerstreit der Vernunft mit sich selbst, wenn sie ihre Idee des Unbedingten und Unendlichen auf der Welt, wie sie uns erscheint, anwendet …   Herders Conversations-Lexikon

  • Antinomie — Antinomie,die:⇨Widerspruch(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Antinomie — Eine Antinomie (griechisch ἄντι (antí) „gegen“, νόμος (nómos) „Gesetz“; sinngemäß „Unvereinbarkeit von Gesetzen“) ist eine spezielle Art des logischen Widerspruchs, bei der die zueinander in Widerspruch stehenden Aussagen gleichermaßen gut… …   Deutsch Wikipedia

  • Antinomie — Unvereinbarkeit; Widerspruch; Gegenteiligkeit; Kontradiktion; Gegensätzlichkeit; Paradox; Paradoxon * * * An|ti|no|mie 〈f. 19〉 1. Widerspruch innerhalb eines Satzes 2. Unvereinbarkeit zweier gültiger Sätze [<grch …   Universal-Lexikon